Karin und Volker Dygas
Tannenweg 12
D-27299 Langwedel-Cluvenhagen
Tel.: 04235/8159
dygas@whippetzuechter.de
Whippetzwinger

Vom Rauhen Meer
 
     
 

Rob Roy vom rauhen Meer (WT 2.10.07)
(Zorneagle's Fernando x Flibbertigibbet vom rauhen Meer)
Eigentümer: Heike Kochmann

Pedigree

Auf den "Ernst der Lage" bereitete sich der junge Rob Roy vor, als er mit einem Jahr das erste Mal einen 280m-Kurs absolvierte (links), rechts der Youngster "im Ruhestand".

Mit Dschingis Khan vom rauhen Meer und Hawkster vom rauhen Meer hatte Heike Kochmann in früheren Jahren zwei "Jungs" vom rauhen Meer betreut, die nicht nur flott rannten, sondern sich auch als Vererber in der Zuchtstätte vom rauhen Meer "unsterblich" machten. Dann nahm sie mit Rob Roy vom rauhen Meer erneut einen vielversprechenden Renner in ihre Familie auf. Vielversprechend? Ja, auch wenn sich "Scotti" als Spätentwickler präsentierte, gern seine Junghundphase möglichst lange genoss. Doch dann, so Heikes Ehemann Lothar, machte es praktisch von einem Tag auf den anderen "klick" und siehe da: Scotti war erwachsen! Und zeigte das im Frühstadium seiner Karriere gleich, als er nicht nur das Landessiegerrennen Niedersachsen/Sachsen-Anhalt in Hildesheim für sich entschied, sondern mit 23,68 und 23,69 Sekunden auf dem 365m-Sandparcours Zeiten lief, die auf der Traditionsbahn zu diesem Zeitpunkt im Oktober 2009 nur von seinem Zuchtgefährten Mick Jerome bei dessen Bahnrekord im August 2009 unterboten worden waren. Eindrucksvoll, zumal für einen Athleten, der mit knapp 50 Zentimetern eher zu den Kleinen seiner Zunft gehört. Mindestens genauso wichtig aber: Innerhalb der Familie präsentiert Rob Roy sich "sozial-integrativ" oder schlicht: Er ist ein netter Kerl!

"Scotti" schämt sich nicht, gelegentlich, wenn auch nur zum Spaß, fremd zu gehen. Dann frönt er seiner zweiten Liebe Agility.

Landesrennsieger Niedersachsen/Sachsen-Anhalt 2009

zurück