Cluvenhagen, 14. Januar:

Da sind sie wieder, die kleinen Schätzchen unseres T-Wurfseptetts! Diesmal nach Jungs und Mädchen getrennt, einmal das Rüdenduo, einmal das Hündinnenquartett! Es geht ihnen bestens, Mama Kitty macht einen Superjob!
Aber was für ein Schreck: Unmittelbar nach Publizierung der ersten beiden Bilder nach der Geburt gab unser Computer "seinen Geist auf", teilweise fiel auch das Telefon aus! Bis Donnerstag hatte Sohn Ron Marian in Hamburg noch Schulkonferenzen zu leiten, kam dann ins Bremer Umland. Mama Anitha blieb daheim, um die Töchterchen Luise (5) und Marlene (3) kümmerte sich hier vor Ort Opa.
Karin schaute sich genau an, wie Ron Marian das Ganze handhabte, sie ist ja an allen technischen und handwerklichen Dingen interessiert. Jetzt ist alles wieder okay! Mensch, sind wir dankbar! Ach ja, die Farben: Ein Rüde rot, ein Rüde isabell, eine Hündin rot, eine Hündin rotgestromt, zwei Hündinnen isabellgestromt, alle mit Maske und mehr oder weniger weißen Abzeichen!
Mit etwa drei Wochen werden wir die Kleinen einzeln fotografieren, dann sind ihnen auch die Namen zugeordnet. Schönes Wochenende!

zurück zum Anfang

Cluvenhagen, 11. Januar:

JUBILATE! Die Schätzchen unseres T-Wurfes sind seit gestern, 23.00, zügig und problemlos "im rauhen Meer" angekommen! Bravourös und souverän, wie "Kitty" wieder einmal ihre Mutterrolle ausfüllt! Instinktsicher und gelassen suchten sich die Neuankömmlinge gleich eine Zitze! Keinerlei Hektik, Karin als Kitty's Assistentin war beeindruckt, hatte es nach eigener Erfahrung mit den ersten drei Würfen O, P und R unserer Madam Brett aber auch genauso erwartet!! Ich saß lesend im Flur unmittelbar vorm "Tatort" Arbeitszimmer und war ständig auf dem Laufenden! 'Rein durfte ich erst, als der Letzte erschienen war.

Sechs sicher, mit kleiner Chance auf einen siebten, das war das Resultat der Sonaruntersuchung am 5. Dezember in Hannover gewesen. An dieser Stelle noch einmal Dank an das fürsorglich und professionall agierende Team der Repromedizin an der TiHo. Jetzt ist es also ein Sextett. Zwei Jungs gestalteten den Anfang und den Schluss der Uraufführung, dazwischen hatte ein Damenquartett die Bühne betreten! Namen haben wir auch schon, wie immer von erfolgreichen Vollblütern aus dem Bereich Galopprennsport. Wir haben in unserer Bibliothek eine kleine, etwa 50 Bücher umfassende Abteilung Vollblutzucht und -rennen, da vertiefe ich mich immer die letzten Tage vor einer Geburt hinein. Bei T war alles einfach, bei v und x wird es z. B. schwieriger werden. Die Namen ordnen wir aber wie stets allerfrühestens mit drei Wochen zu. Bis dahin heißen sie intern A und B, bzw. W, X, Y und Z. Die Namen sollen ja auch zum betreffenden Typ passen.

Zum Abschluss noch Gratulation an Old Road's Raffaello nach Belgien! Hast Du super gemacht, Stitch! Glückwunsch auch an die Großeltern Yvonne Jordaens und Michel Valvekens! Ach ja, die Farben: rot/sand, rot/sand-gestromt, rotgestromt, isabell, isabellgestromt, teils mit weißen Abzeichen. Aber alles ohne Gewähr, bei Kunstlicht sind wir zurückhaltend.

zurück zum Anfang

Cluvenhagen, 01. Januar:

Eine harmonische und friedvolle Festzeit liegt hinter uns: Familienfeiern, Gottesdienstbesuche, Weihnachtsmarktvisite, eine tolle Ausstellung "Sonnenuntergänge" in der Kunsthalle Bremen - es hat allen aus der Großfamilie, die von nah und fern gekommen waren, Freude gemacht. Zumal wir seit Jahrzehnten Weihnachtsgeschenke bereits bis Ende Oktober kaufen. Stresszeit in negativem Sinn ist das Fest der Geburt Jesu für uns nie gewesen. Dennoch sind wir alle in dieser Zeit schön gefordert, je jünger, je mehr! So waren auch der jüngste unserer zwölf Enkel, der sieben Monate alte Emil Friedrich, und seine Freundin Flavia ("Klärchen"), unser familiärer Neuzugang aus den Niederlanden, so richtig geschafft. Und entschieden sich für einen gemeinsamen, tiefen und erholsamen Schlaf!

Wir wünschen mit diesem schönen Bild ein frohes und gesegnetes neues Jahr! Dessen erster Höhepunkt wird für uns das Erscheinen der Welpen von Old Road's Raffaello und Madam Brett sein! Wir erwarten die Kleinen etwa am 9./10. Januar, "Kitty" ist schon dick und rund, aber bester Laune! Zumal Klärchen, am 20. Dezember 13 Wochen alt geworden, jetzt ihr absoluter Kuschelliebling ist.

zurück zum Anfang